Gastbeitrag: Reiten als faszinierende Freizeitgestaltung

zaeumen

Früher setzte man Pferde als Reisemöglichkeit ein um von einem Ort zum anderen in relativ kurzer Zeit zu kommen. In den Industriestaaten unserer Zeit spielen die Vierbeiner eine Rolle im Reitsport, sind ein Hobby und werden auch für therapeutische Zwecke eingesetzt. Auch im Bereich des Entertainment kommen Pferde vor wie zum Beispiel in Wien die Lipizzaner.

Bevor man mit dem Reiten beginnt ist es wichtig sich über die Tiere zu informieren und auf sie einzugehen. Essentiell ist es keine Angst vor ihnen zu haben, denn das spüren die Pferde, der Reiter selbst ist nervös und gefährliche Situationen können entstehen. Deswegen empfiehlt es sich auch zum Erlernen der Sportart einen geeigneten Reiterhof aufzusuchen. In unseren Breiten ist es üblich die englische Reitweise auszuüben da viele Ausbildungen in Richtung Dressur-, Spring und Vielseitigkeitsreiter gehen und hier diese Weise von Nöten ist.
Das Westernreiten ist die Alternative dazu und begeistert durch die lässige Form des Reitens, die sich an die Arbeitsreitweise der Cowboys anlehnt. Man benötigt hierbei speziell auf die Anforderungen passende gezüchtete Rassen oder schult Pferde im Westernstil.

Reiter wie auch Pferd lernen sich immer besser kennen und entwickeln eine ganz besondere Beziehung, die einmalig ist. Viele Menschen die reiten oder mit Pferden Umgang haben beschreiben diese Verbindung als etwas Wunderbares, dass ihnen auch in schwierigen Lebenssituationen hilft und Halt gibt. Für Kinder ergibt sich der entscheidende Vorteil dass sie viel weniger Schwierigkeiten bei der Konzentration haben und somit bessere Lernerfolge erzielen. Außerdem sprechen Wissenschaftler davon dass sie sich besser in die Gesellschaft integrieren können.

Für wirkliche Pferdeliebhaber gibt es auch die Möglichkeit zu einem Reiturlaub aufzubrechen um sich mit den Pferden eingehend beschäftigen zu können. Man reist entweder mit dem eigenen Pferd an oder wenn man keines hat wird man auf dem Reiterhof eines zugewiesen bekommen. Während des Aufenthaltes vor Ort wird natürlich viel geritten wobei eines der Highlights die Erkundung der Landschaft mittels Wanderreitens gemacht wird. Hierbei ist oft der Eigentümer des Reithotels der Führer der Gruppe und zeigt seinen Gästen auf den Rücken der Pferde die schönsten Plätze in der Region. Viele Reiter schätzen diese Art der Erkundung sehr und berichten von den schönsten Erlebnissen. Auf solchen Urlauben lernt man auch viele neue Freunde kennen, die die selbe Leidenschaft teilen und deswegen die idealen Gesprächspartner abgeben. Man unterhält sich über die Pferde, das Reiten an sich und tauscht Erfahrungen, Tipps und Tricks aus, die man für seine späteren Ausritte gut gebrauchen kann.

Pferdefreunde, Reiter und Blogger repräsentieren dieses Profil.