Team Horze – Angel Bailo Alonso

angel_bailo

Kürzlich haben wir in Spanien unseren jungen Spring-Sponsor-Reiter Angel Bailo Alonso besucht. Schauen Sie sich seinen Werdegang an!

Videoübersetzung

Mein Name ist Angel Bailo. Ich stamme aus Seville, aber seit sechs Jahren lebe ich nun schon in Madrid. Hier befinden wir uns bei den Ställen in Madrid, in denen meine Pferde stehen und ich sie trainiere. Das Anwesen heißt “La Finca”.

Etwas außerhalb von Madrid in Spanien liegt der Stall des jungen talentierten spanischen Springreiters Angel Bailo Alonso. Er verbringt täglich viel Zeit mit Training und Vorbereitungen auf Turniere, die am Wochenende stattfinden. Sein Bezug zu Pferden begann durch eine Familientradition und die Familie Alonso de la Florida hat eine lange Geschichte in Bezug auf Pferde, die Jahrzehnte zurückgeht.

Ich begann das Reiten weil eigentlich jeder in unserer Familie geritten ist. Mein Onkel reitet in Seville, mein Cousin nimmt an Dressurprüfungen teil und ich bin Springreiter in Seville. Mit dem Reiten habe ich im Pony Clup von Estepona in Marbella begonnen. Meine Eltern ließen mich jeden Dienstag und Freitag Springstunden auf einem Pony nehmen. Dort habe ich meinen ersten Trainer, Alvaro, kennengelernt. Später habe ich zusammen mit meinen Eltern ein paar Pferde gekauft und begonnen, an Springprüfungen teilzunehmen. Und seit ich in Madrid bin nehme ich regelmäßig an Prüfungen teil. Dies hier ist der Hauptplatz von La Finca. Hier trainieren wir jeden Tag. Hier steht entweder ein Parcours oder wir reiten Dressurlektionen. Hier drüben befindet sich ein etwas kleinerer Reitplatz auf dem wir zum Beispiel die Pferde abreiten, während wir auf dem großen Platz richtige Parcours aufbauen. Dies ist unsere Reithalle in der wir trainieren, wenn der Außenplatz gefroren ist oder wenn es regnet. Wann immer das Wetter gut is reiten wir aber selbstverständlich draußen. Ich trainiere jeden Tag. Jedoch muss ich die Einheiten so gestalten, dass ich sie mit meinem Studium verbinden kann. Ich trainiere in den Morgenstunden und gegen später fahre ich in die Stadt und gehe meinem Wirtschafts-Studium nach. Für gewöhnlich nehme ich zwei Mal im Monat an Wettkämpfen teil, machmal auch drei Mal. Da hier die Fahrstrecken zwischen den einzelnen Veranstaltungsorten relativ groß sind, nehme ich in der Regel nur an zwei Veranstaltungen im Monat teil.

Angel ist der einzigste Reiter seiner Pferde und verbringt somit viel Zeit mit ihnen. Angel ist der einzigste Reiter seiner Pferde und verbringt somit viel Zeit mit ihnen. Oftmals hat er ein Pferd für lange Zeit, so entwickelt sich eine starke Verbindung zwischen ihm und dem Pferd.

Ich habe eine wirklich starke Verbindung zu meinen Pferden. Da ich immer nur wenige Pferde habe, vielleicht zwei oder drei, und ich sehr viel Zeit mit ihnen verbringe, kommen wir uns gegenseitig sehr nahe. Und natürlich sehe ich sie jeden Tag und sie sind wie Freunde, wir Brüder für mich. Jedoch muss man sich in diesem Sport auch ab und zu von einem Pferd trennen und ein neues kaufen, damit man wettbewerbsfähig bleibt. Es ist wirklich sehr schade wenn Pferde verkauft werden müssen, viele von ihnen bedeuten mir sehr viel. Diesen 10 jährigen Vollblüter haben wir aus Frankreich gekauft. Es heißt Lavalette Leamax und er stammt von La Ronde des Moulins ab. Es hat sich als zuverlässigen Partner bewährt und macht sich sehr gut in großen Prüfungen. Bisher gab es einige bedeutende Momente in meinem Leben und ich hoffe, dass es zukünftig auch so weitergeht.

Angel mangelt es nicht an Selbstvertrauen. Und von seinem Zuhause aus, dem Herzen von Europa, stehen ihm noch aufregende Zeiten bevor.

Mein größter Erfolg bisher war bei den Europameisterschaften der Jungen Reiter der spanischen Nationalmannschaft teilzunehmen. Im Nationencup belegten wir den vierten Platz und im Einzelwettbewerb wurde ich Vierzehnter. Ein unvergesslicher Moment war der Sieg in einem CSI*** für internationale Junge Reiter in Toledo im Jahr 2008 mit meinem Pferd Majestic Solalala, das ich leider danach verkaufen musste. Nun bin ich zu den Senioren Reitern gewechselt und hoffe ein Pferd zu bekommen das es mir erlaubt, so erfolgreich zu sein, dass ich in den spanischen Nationalkader aufgenommen werde. Das ist ein Traum den ich mir auf jeden Fall eines Tages erfüllen möchte. Ein Motto, das mich sehr motiviert lautet: “Sei besser als gestern, jedoch nicht so gut wie morgen.” Man muss wirklich üben um besser zu werden. Mein Rat für junge Reiter ist, die Dinge ernstzunehmen, denn Reiten ist ein fantastischer Sport und das Beste von allem ist, die Zeit mit Deinem Pferd verbringen zu können und mit ihm Spaß zu haben.

 

Pferdefreunde, Reiter und Blogger repräsentieren dieses Profil.

  • http://- wölfle christina

    das ist echt ein schönes video :) tolles Pferd hat er da <3

  • Alina

    Schönes Viedeo :)

  • http://www.fotografie-von-svantje.de.to Svantje B.

    Tolles Video ;)