10 Tipps: Perfekt gepflegt aufs Turnier

pferdepflege

Die Pferdepflege ist ein sehr wichtiges Thema – es entsteht Vertrauen zueinander, Krankheiten und Verletzungen werden festgestellt, abgestorbene Haare und Haut wird entfernt und die Durchblutung wird gefördert.

Wenn Du Dein Pferd auf Turnieren vorstellst dann wirst Du wissen, dass das Erscheinungsbild des Pferdes Einfluss auf die Beurteilung durch die Richter hat. Putze Dein Pferd heraus, zeige es von seiner besten Seite.

Hier sind 10 Tipps für ein Erreichen des perfekten Äußeren:

  • Wenn Du an einem Turnier teilnehmen möchtest, bevor das Pferd sein Winterfell abgelegt hat, kannst Du Dein Pferd scheren. Hierfür empfehlen wir die Schermaschine Lister Legend. Die Schermaschine überzeugt durch ihren leistungsstarken leisen Motor, der nur minimale Wärmeentwicklung und Vibrationen hervorruft.
  • Es ist besser ein Pferd einige Tage vor dem Turnier zu waschen und nicht direkt davor. Es gibt dem Fell Zeit durch den Talg den natürlichen Glanz zu entwickeln. Mit einem Fellglanz-Spray kann man auch noch nachhelfen, wenn man etwas unter Zeitdruck steht. Zu beachten ist jedoch, dass kein oder nur wenig Fellglanz-Spray auf der Sattellage verwendet wird – die Sattelunterlage könnte dadurch ins Rutschen geraten. Ein geeignetes Fellglanz-Spray ist das Pharma Silky Shine. Dieses Spray enthält kein Silikon, entwirrt aber hervorragend Mähne und Schweif und verleiht dem Fell einen umwerfenden Glanz. Ebenso verfügt die Lösung über einen UV-Filter.
  • Die Mähne und der Schweif sollten der Rasse des Pferdes entsprechen und auch der Prüfungsdisziplin und Leistungsklasse angepasst sein. Eine dicke Mähne kann von einer schönen Halslinie ablenken. Deshalb kann es von Vorteil sein, die Mähne mit einer Effilierschere auszudünnen.
  • Schimmel sind sehr schwierig sauber zu halten. Ebenso können Fell und Deckhaar gelblich erscheinen. Greife zu einem qualitativ hochwertigen Shampoo um die Flecken und Verfärbungen zu entfernen. Ein mildes und effektives Shampoo ist perfekt.
  • Das Pferd sollte je nach Exterieur eingeflochten werden. Bei einem (sehr) dicken Hals sollten die Zöpfchen kleiner ausfallen, dafür aber viele in der Anzahl. Dies lässt den Hals feiner erscheinen. Ein schwacher Hals kann mit dicken Zöpfen mehr zur Geltung gebracht werden. Es grasiert eine Weisheit, dass die Anzhal der Zöpfchen am Hals eine ungerade Zahl ergeben soll und dass das Zöpfchen des Schopfes die gerade Zahl komplettiert. Dies bleibt aber jedem selbst überlassen. Im Allgemeinen ist es einfacher eine nicht frisch gewaschene Mähne einzuflechten.
  • Wenn das Pferd auf Fliegen empfindlich reagiert, sollte eine Lösung zur Fliegenabwehr angewandt werden. Das Pharma Summer Relief wurde extra für empfindliche Haut entwickelt. Es reinigt und pflegt geschädigte und juckende Haut und hilft bei der Regeneration. Die ätherischen Öle halten Fliegen fern. Eine ideale Unterstützung bei Sommerexzemen. Die Wirkung hält 24 Stunden an.
  • In der Nacht vor der Turniervorstellung sollte das Pferd am besten eingedeckt werden, damit Fell und Mähne nicht neu beschmutzt werden.
  • Zum Turnier sollten Dinge wie Huffett, Babyöl, Fellglanzspray und Handtücher mitgenommen werden, um das Pferd kurz vor dem Start noch einmal frisch zu machen. Aber ob und was gemacht wird bleibt jedem selbst überlassen, wir möchten nur auf die Möglichkeiten hinweisen.
  • Ein ideales Accessoir für den letzten Schliff ist ein Fellhandschuh, der sehr gut Staub aufnimmt und dem Fell einen schönen Glanz verleiht.
  • Falls kleine Wunden auftreten sollten, sollten sie mit einem milden Desinfektionsmittel behandelt werden. Das Pharma Hygi-Spray ist ohne Alkohol und ohne Schadstoffe. Es trocknet die Haut nicht aus und brennt nicht, ist also für das Pferd sehr angenehm.

 

Falls ihr noch andere Tipps und Tricks für das Herausputzen eines Turnierpferdes habt könnt ihr gerne einen Kommentar hinterlassen.

Pferdefreunde, Reiter und Blogger repräsentieren dieses Profil.